Photonik-Akademie bringt Licht ins Dunkel

Lichtwerkstatt Jena

Exkursionen zu Unternehmen. Vorträge von namhaften Experten. Praxisnahe Workshops. Das und mehr erwartet angehende Naturwissenschaftler und Ingenieure Ende Juli bei der Photonik-Akademie in Jena.

Bei der Photonik-Akademie der Lichtwerkstatt der Universität Jena dreht sich vom 21. bis zum 26. Juli alles um die Technologien des Lichts. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Praxiswoche. Im Fokus der Akademie steht der Open-Innovation-Ansatz. Das Motto: "Von der Idee zur Innovation". Die Teilnehmer können ihre Ideen direkt in Prototypen umsetzen – mit 3D-Druckern, Lasern zum Schneiden und selbst programmierten Mikrocontrollern.

 

Zukunft in der Photonik

Die Photonik-Branche ist ein hochdynamischer Wachstumsmarkt mit großem Innovationspotential. Viele Unternehmen suchen für die Forschung und Entwicklung Nachwuchs aus den Natur- und Ingenieurswissenschaften. Lernen Sie auf der Photonik-Akademie Anwendungen optischer Technologien kennen! Das Bundesministerium für Bildung und Forschung übernimmt die Reisekosten, eine Teilnahmegebühr fällt nicht an.

 

Jetzt bewerben
Auf zur Photonik-Akademie!? Studenten der Natur- und Ingenieurswissenschaften können sich bis zum 30. Mai per E-Mail an mail@photonik-campus.de bewerben. Bitte mitschicken:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (1 DIN-A4-Seite)
  • Leistungsnachweis aus dem Studium.

 

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden sich hier sowie auf der Homepage www.photonikforschung.de